Zurück

Biografie

Künstler
Heinrich Ehmsen (1886-1964)

1886 Kiel – 1964 Berlin

Heinrich Ehmsen war Schüler bei Thorn-Prikker an der Düsseldorfer Akademie. Durch Hilfe Alfred Flechtheims kam Heinrich Ehmsen mit Arbeiten von Cézanne, Picasso und Nolde in Berührung. Mit Ernesto de Fiori ging Heinrich Ehmsen nach Paris und machte dort Bekanntschaft mit
Jawlensky, Franz Marc und Paul Klee.
1920 gab es die erste Kollektivausstellung bei Hans Goltz.
1933 wurde Heinrich Ehmsen von den Nazis als "entarteter Künstler" verfemt.
Ab 1945 war Ehmsen in Berlin und organisierte dort mit Carl Hofer die Hochschule der bildenden Künste.

Literatur:
"Novembergruppe" Katalog Niemann / Berlin , 1994, S.135

Alle Werke