Über den Künstler

Heinrich Bürkel, der Chronist bayerischer Landschaft und Geselligkeit, der das Volksleben mit viel Liebe zum anekdotischen Detail schilderte, hat sich wiederholt auch einem Ereignis zugewendet, das damals nicht nur im ländlichen Bayern gang und gäbe war: Der Begegnung mit fahrendem Volk, das mit seinen Menagerien von Ort zu Ort, meist von Jahrmarkt zu Jahrmarkt, zog, um dort gegen ein kleines Entgelt, meist begleitet von musikalischen Darbietungen, exotische Tiere vorzuführen.

Werke dieses Künstlers