Zurück

Biografie

Künstler
Rudolf Levy (1875-1944)

1875 Stettin – 1944 Capri bei Modena
(Tod bei Gefangenentransport von Florenz nach Lager Capri)

1895 Studium in Karlsruhe an der Kunstgewerbeschule. Ab 1903 in Paris im Künstlerkreis «Café du Dome». In den 20er Jahren siedelt Levvy von München nach Berlin.
Erste Ausstellung bei Galerie Flechtheim. Reisen über Mallorca, New York nach Italien retour.
Wird in Florenz 1943 von den Nationalsozialisten festgenommen und 1944 nach Carpi ins Sammellager transportiert. Auf dem Weg dorthin verstirbt Rudolf Levy.

Expertise: Susanne Thesing, Neudrossenfeld 2008

Provenienz: Ehemals Hans und Margot Zweig / USA

Literatur: Susanne Thesing, «Rudolf Levy , Leben und Werk», Verlag für Moderne Kunst, Nürnberg 1990

Alle Werke