Zurück

Biografie

Künstler
Carl von Marr (1858-1936)

1858 Milwaukee (Wisconsin) – 1936 München

Carl von Marr begann sein Studium als Maler bei Ferdinand Schauß in Weimar. Danach wurde er in Berlin Schüler von Karl Gussow und danach in München bei Gabriel von Max und Wilhelm von Lindenschmit d. J. Von 1890 bis 1924 war Carl von Marr Professor an der Münchner Akademie. Seit 1915 wirkte Marr als Präsident der Münchner Künstlergenossenschaft und war lange Jahre Leiter der Münchner Glaspalastausstellungen.

Lit.:
Thieme-Becker Malerlexikon, Bd. XXIV, 1930, S. 136.
Dr. Horst Ludwig in «Münchner Maler im 19. Jh.», Bruckmann Lexikon der Münchner Kunst, Bd. III, S. 113/114.

Werkauswahl:
Neue Pinakothek München «Der Abend»
Städtische Galerie im Lenbachhaus «Der Maler»

Alle Werke