Zurück

Biografie

Künstler
Gabriele Münter (1877-1962)

1877 Berlin – 1962 Murnau

Gabriele Münter, die langjährige Lebensgefährtin Wassily Kandinskys, zog 1931 nach Murnau. Dort malte sie zurückgezogen hauptsächlich Blumenstillleben, darunter auch dieses Gemälde «Päonien» aus dem Jahre 1946.

Anmerkung zum Bild «Päonien»:
Sigrid Bühring, die zu Beginn des Zweiten Weltkrieges die Werke von Münter in deren Auftrag zur Dokumentation fotografierte, war mit der Künstlerin befreundet.

Provenienz: Geschenk der Künstlerin an Sigrid Bühring 1961 (Rückseitig bezeichnet).

Gutachten:
Fotoexpertise von Prof. Helmut Friedel, Städtische Galerie im Lenbachhaus / Gabriele Münter und Johannes Eichner-Stiftung, München.
Das Gemälde ist in den Arbeitsheften der Künstlerin unter der Werknummer 20 / 46 verzeichnet.