Zurück

Biografie

Künstler
Friedrich Nerly d. Ä. (1807-1878)

Erfurt 1807 - 1878 Venedig

Friedrich Nerly d. Ä. ist der Vater von Friedrich Paul Nerly. Friedrich Nerly der Ältere kam kurz nach dem Tod seines Vaters nach Hamburg. Nerly wurde früh durch den Maler H. J. Herterich und seinem Gönner, Freiherr Carl Friedrich von Rumohr, gefördert. 1828 unternahm Nerly seine erste Italienreise.
Fredrich Nerly d. Ä. wurde Mitbegründer des römischen Kunstvereins (Società Amatori e Cultori de Bele Arti). Ab 1835 lebte er hauptsächlich in Venedig, wo er am 21. Oktober 1878 verstarb und auf dem Friedhof der Insel San Michele beigesetzt wurde.

Literatur:
«Friedrich Nerly und die Künstler um Carl Friedrich von Rumohr», Katalog/Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum 1991